DEUVET mal wieder

Hier kann über Gott und die Welt geredet werden
Antworten
Benutzeravatar
Garfield
Administrator
Beiträge: 242
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 18:45
Wohnort: DE 59439 Holzwickede
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

DEUVET mal wieder

#1

Beitrag von Garfield » Fr 28. Sep 2018, 13:24

Wieder einmal zeigt der DEUVET mit dem Finger auf einen anderen Verband und unterstellt zu geringe Mittel in der Kasse - und das, obwohl der DEUVET vor kurzem selbst noch jammerte, die Aufwandsentschädigungen für seine Vorstände bald nicht mehr zahlen zu können. Da die NVG durch ihre Mitgliedschaft in der IKM mittelbar betroffen ist, möchte ich Euch diese Klarstellung von Mario De Rosa nicht vorenthalten.

Ein starkes Stück, wie ich finde, was dort wieder vom DEUVET kommt! Es ist gerade einmal ein Jahr her, dass derselbe Verband in seiner Pressemitteilung kolportierte, die NVG sei aufgrund ihrer Kassenlage aus dem DEUVET ausgetreten - nicht etwa aus einem anderen Grund (was jedoch der Fall war. Die Kassenlage der NVG ist nach wie vor exzellent).

Vielleicht soll mit derartigen Behauptungen von der eigenen finanziellen Misere des DEUVET abgelenkt werden, nach eigener Auskunft ist die politische Arbeit des DEUVET aus Kostengründen ja bald nicht mehr möglich: „DAS TRAURIGSTE IST ABER, DASS DURCH IMMER MEHR CLUB-AUSTRITTE, DIE MITTEL DES DEUVET NICHT MEHR FÜR EINE AUFWANDSENTSCHÄDIGUNG DER AKTIVPOSTEN AUSREICHT !!!“

Quelle hierzu:

https://ticker.mercedes-benz-passion.co ... tung-mehr/

Angefügt sind der Artikel aus der Autobild Klassik sowie der Leserbrief Mario de Rosas als Stellungnahme.
Artikel ABK 10-2018.jpg
Artikel ABK 10-2018.jpg (943.22 KiB) 237 mal betrachtet
Leserbrief ABK 10-2018.pdf
(66.86 KiB) 57-mal heruntergeladen

Antworten