Nachrichten von der NVG.

Hier kann über Gott und die Welt geredet werden
L7150
Beiträge: 15
Registriert: So 28. Jan 2018, 09:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Brief der Mitglieder an den Vorstand und die Geschäftsstelle

#21

Beitrag von L7150 » So 17. Nov 2019, 16:42

L7150 hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 21:04
Frage an den Vorstand der NVG

- Es wurde ein Brief per Einschreiben mit Rückschein
an den Vorstand und die Geschäftsstelle am 24.07.2019 versandt ,
der dort am 26.07.2019 eingegangen ist.
Das wurde auch durch eine schriftliche Antwort der Geschäftsstelle bestätigt.

> das sind ja nun auch mehr als 6 Wochen her , warum hat es bis heute keine schriftliche Antwort gegeben ???
> es wurde auch mehrmals persöhnlich mit dem 1. Vorsitzenden telefoniert , dieser versicherte mir das es eine Antwort geben wird , nur wann ?

Ich bitte hier nochmals eindringlich um Antwort an uns.

mfg
Thorsten Biermann
NVG Mitglied

Na das sind ja mal Neuigkeiten ,

warum diese nicht in diesem Forum stehen entzieht sich meiner Kenntnis,
aber auf Facebook wird es Kundgetan, das unser Vorstand eine Vorstandssitzung gemacht hat.
Flottes Video :-o

Ich gehe mal davon aus, das das Potokoll der Vorstandssitzung hier eingestellt wird
und die Mitglieder darüber informiert werden was es denn so neues gibt.!!

Das ist auf jedenfall interessanter als so ein Protokoll von irgend einer Sitzung eines Kreises in Berlin oder so..
mit Unterschriften Zettel und anderem völlig wertlosem Zeugs, es fehlt nur noch die Menü Karte. :idea: :idea:

Wir warten eben immer noch auf Antworten auf unsere Fragen , die den Herren des Vorstandes,
und eben auch einzel Personen lang und breit erklärt wurden.

Ich gehe davon aus, das wir in der kommenden Woche umfassend informiert werden.
Das kann von mir aus unter dem Motto - gelebte Transparenz - fallen :ugeek:

Also das sollte nun wirklich möglich sein.
:!: :!:

Benutzeravatar
LP809
Beiträge: 235
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:05
Wohnort: Rhede/Ems
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#22

Beitrag von LP809 » Mo 18. Nov 2019, 12:56

Lieber Thorsten
Warum hast Du denn dann die Gelegenheit verpasst,alles hier einzustellen,damit alle,die aus egal welchen Gründen,auch ich,nicht bei FB lesen können,auch an den Neuigkeiten teilnehmen können!Aber hier ist ja sowieso nicht das wirkliche Forum der NVG,warum auch immer,es lassen sich ja die meisten woanders aus,nur nicht hier,da kriegen eben die meisten dann eben garnix mit.Ausserdem ist es mindestens 90% egal was wo gemacht wird,sie zahlen und gut ist.
Wer nicht einverstanden mit dem Tun des gewählten Vorstandes ist,muß auf die Hauptversammlung,und nicht im BF schreiben,nur so geht es!Austreten ist auch noch eine Lösung,
Ich gehe dahin und wähle auch,weiß genau was kommt und meckere nicht nachher.Auf den Hauptversammlungen zu denen ich seid ca 20 Jahren gehe,habe ich nie große Kritiken gehört,warum nicht,keine Ahnung.
Gruß an alle Mitleser,Nichtschreiber,Rainer
Mein liebster LKW:Krupp Cummins V8 Allradkipper:1975 für 1 Jahr gefahren,bei Norbert Lakenberg,Castrop-Rauxel
Danke Dir Norbert!!(heute im Krupphimmel)das Du mich Deinen Krupp hast fahren lassen!

maelboe
Beiträge: 3
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#23

Beitrag von maelboe » Mo 18. Nov 2019, 21:23

Nabend Rainer
Ich würde mich freuen wenn du dich bei mir melden würdest
Dann kann ich dir auch persönlich am
Telefon erklären um was es geht.
Tel 01722607886
Schönen Abend noch
Gruß Martin

Benutzeravatar
LP809
Beiträge: 235
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:05
Wohnort: Rhede/Ems
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#24

Beitrag von LP809 » Di 19. Nov 2019, 10:04

Moin Martin
Danke für Dein Angebot!!
Nur nochmal zur Klarstellung zu oben,ich möchte eigentlich nur bewirken,das hier diskutiert wird,und nicht woanders.
Ich selbst bin jetzt fast 69 und in all den Jahren in der NVG,auch noch bei den alten Vorständen,die sich ja heute als Heilige hinstellen,war für mich als nicht in Kliquen organisierter nix anders oder besser.Jedes Jahr habe ich mich gefragt,warum bin ich eigentlich noch hier,habe dann aber entschieden,nur mit vielen kann man was bewirken,also muss ich als Nfz Fan auch meine Stimme geben,sprich die Mitgliederzahlen meines Clubs etc.erhalten/erhöhen,einzig deswegen bin ich noch Mitglied,den Rest hab ich dann in Kauf genommen,weil ich eben ein kleiner Kacker bin,der froh ist,das Leute ihre Freizeit für mich opfern,bei jeder Vorstandswahl!Und zu den oben zitierten Kreiseln,ohne Lobbyarbeit geht in D nix,und nur dort kann man was bewirken,wenn man viele im Rücken,da gehts um Zahlen und eine davon bin ich.Ich bin bei der nächsten Hauptversammlung auch dabei,und werde ja sehen,wer sich wählen lassen will,und dann entscheide ich wen ich dann wähle.Vielleicht stellt ja sogar jemand den Antrag,die Prozessierei zu beenden,ich stimme sofort dafür!Recht haben und bekommen ist eben zweierlei,das kann aber nicht bis zum Exzess ausgefochten werden,wenn wir das alle bezahlen müssen.So das war,s,werde jetzt auch nix mehr dazu schreiben.
Gruß,Rainer
Mein liebster LKW:Krupp Cummins V8 Allradkipper:1975 für 1 Jahr gefahren,bei Norbert Lakenberg,Castrop-Rauxel
Danke Dir Norbert!!(heute im Krupphimmel)das Du mich Deinen Krupp hast fahren lassen!

maelboe
Beiträge: 3
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#25

Beitrag von maelboe » Di 19. Nov 2019, 22:05

Nabend Rainer
Ich gebe dir recht, das Forum braucht so was.
Genauso Mitglieder braucht der Verein, die offen auch die
Probleme ansprechen, Kritik üben aber auch lob vergeben.
Es sind leider nur zu wenige.
Gruß Martin

Kubaner
Beiträge: 70
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 18:46
Wohnort: OB
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#26

Beitrag von Kubaner » Do 21. Nov 2019, 09:15

Tja, was da so alles wieder geschrieben wird.......

Ich möchte hier eines klar stellen, weil im anderen Forum Behauptungen aufgestellt werden, die so nicht stimmen. Der besagte Herr DFK meinte ja, es wäre nichts von seinem Konto abgebucht worden.
Die Abbuchung erfolgte am 3.7./ 5.7.2019 manuell, weil die angegebene Kontoverbindung / IBAN -Nummer nicht richtig angegeben war. Dies musste leider bei 96 Mitgliedern gemacht werden, was 3 Nachmittage Zeit extra in Anspruch nahm! Meist sind die Prüfziffer nicht richtig oder Füllnullen nicht angegeben.
[i]Es fährt auch ohne Turbo! :lol:

L7150
Beiträge: 15
Registriert: So 28. Jan 2018, 09:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#27

Beitrag von L7150 » Fr 22. Nov 2019, 13:03

Kubaner hat geschrieben:
Do 21. Nov 2019, 09:15
Tja, was da so alles wieder geschrieben wird.......

Ich möchte hier eines klar stellen, weil im anderen Forum Behauptungen aufgestellt werden, die so nicht stimmen. Der besagte Herr DFK meinte ja, es wäre nichts von seinem Konto abgebucht worden.
Die Abbuchung erfolgte am 3.7./ 5.7.2019 manuell, weil die angegebene Kontoverbindung / IBAN -Nummer nicht richtig angegeben war. Dies musste leider bei 96 Mitgliedern gemacht werden, was 3 Nachmittage Zeit extra in Anspruch nahm! Meist sind die Prüfziffer nicht richtig oder Füllnullen nicht angegeben.

Moin zusammen,

jetzt muss ich da doch mal etwas nachfragen. !!

Hier wird klar gestellt , das der Hr. DFK in einem anderen Forum die Behauptung aufgestellt hat, seine Mitgliedsbeiträge seien von der NVG von 2017-2019 nicht eingezogen worden .
Laut Kubaner wurde nur der Beitrag für 2019 im July 2019 eingezogen , was auch der Hr DFK nach einer nochmaligen Überprüfung bestätigt hat.
Und zwar weil die IBAN -No nicht korrekt war.

Sehr schön , das sich darum gekümmert worden ist. Danke dafür .!
- Ich finde das ist vorbildlich wie man mit einander umgeht , und zwar von beiden seiten aus. !!

- Trotzdem stellt sich mir eine Frage .....
Wie konnte es passieren das in 2019 die Mitgliedsbeiträge nicht mehr auf normalem Wege eingezogen werden konnten??
und das gleich 96 mal ?? :?:

Was ist denn in 2017 + 2018 passiert ?? oder noch früher ? evtl seit ....???

Diese Informationen müssen doch alle über Jahre vorhanden gewesen sein und können nicht einfach so verschwinden.
Außerdem war zu der Zeit eine Bürokraft angestellt, die dem Verein ja nicht Ihre Zeit für Umsonst zur Verfügung gestellt hat, sondern dafür auch entlohnt wurde !!
Meiner Meinung nach sind das ja nicht gerade unerhebliche Kosten gewesen , oder ?

Ich hoffe das es auf diese banalen Fragen auch eine Antwort für uns gibt.

L7150
Beiträge: 15
Registriert: So 28. Jan 2018, 09:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Was bezweckt der Vorstand mit seinem tun ????

#28

Beitrag von L7150 » So 24. Nov 2019, 14:50

Was passiert hier eigentlich vor unseren Augen ???

Ich denke das sollte ich mich und auch jedes andere gemeine Mitglied mal fragen !!

Was bezweckt der Vorstand mit seinem tun ?

- wird hier seitens des Vorstandes versucht von Dingen abzulenken ,
indem man sich eine Person heraus geguckt hat und diese zum allgemeinen Feindbild des ganzen Vereins zu machen ??

- sollen hier die Mitglieder auf eine falsche Fährte gelenkt werden, um dadurch von den eigenen Fehlern und Schwächen abzulenken ??

- hat sich jeder von uns das in der letzten Zeit eigentlich mal vor Augen geführt was der Vorstand des Vereins NVG mit dem Mitglied A.H Bauer angestellt hat und war das richtig so ??
- bin ich /wir , einfach vor eine Karre gespannt worden und zwar durch irgendwelche Aussagen aus dem Bereich Vorstand NVG ???


Ganz klar ist seit kurzem mit dem Eintrag in das Baumschinenforum durch DFK / Dietmar,
das die Aussagen des A. Bauer richtig sind. !!!
:-o
- Dietmar sagt hier ganz klar das in 2017 + 2018 keine Mitgliedsbeiträge abgebucht wurden , obwohl alles korrekt ausgefüllt und übermittelt wurde. Außerdem durch telefonische Nachfrage von Ihm , auch aus der Geschäftsstelle bestätigt wurde.

Also wieso , wurden hier die Beiträge einiger durch Bankeinzug nicht eingezogen ??
Hier wurde wohl einfach nicht richtig sauber gearbeitet, nur ist das kein NEUES Thema.
DIese , sagen wir mal Schlamperei, wurde bereits früher durch ein Mitglied und Kassenprüfer in einer Person angeprangert .
UND hier wurde nichts unternommen. :!:

- Bei wievielen Mitgliedern ist das denn noch der Fall ??
- wurde eigentlich , für die letzten Jahre sicher gestellt, das dadurch auch ordentlich jedes Mitglied zu jeder JHV eingeladen wurde ?
- wenn nicht , haben wir als NVG alle zusammen ein riesen grosses Problem an der Backe.


- Mit was , will mir und allen anderen Mitgliedern, dieser Vorstand dieses Verhalten erklären ??
Das hier das Geld für Prozesse vorsätzlich aus dem Fenster geworfen wurden und werden ?
- wo die Wurzel allen Übels anscheinend in der obersten Etage diese Vereins liegen könnte.???

Und dann durch - ich denke mal, geschickte Polemig , versucht wird , hier eine Person ins Rampenlicht zu zerren, um zu versuchen, von dem eigentlichen Problem abzulenken.

Ich habe bisher hierfür keine Erklärung gefunden und kann das auch nicht mehr schön reden.
Dieser Vorstand sollte von allen Mitgliedern auf den Prüfstand gestellt werden. Incl. aller Konsequenzen .

Ich muss mich hier ausdrücklich dem Dietmar anschließen , das dieser Vorstand im gesamten die Konsequenzen dafür zu tragen hat.
Ich sehe nicht, das es hier so weiter gehen wird und kann.


Und sollte hier im Anschluss an diesen Text wieder jemand um die Ecke kommen und sagen das sind ja alles Behauptungen die nicht stimmen, wunderbar. !!
Dann wird es wohl Zeit das hier Transparenz ganz oben steht, die soll es ja schon länger in diesem Verein geben ?? nur wo ?? :-o

Ich bitte sogar drum..

Hiermit distanziere ich mich öffentlich von dem Vorstand der NVG , da Sie in keinster weise Meine Interessen vertreten .

Benutzeravatar
Marco76
Beiträge: 22
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 08:52
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#29

Beitrag von Marco76 » Di 26. Nov 2019, 09:04

Guten Morgen zusammen.

Es wird immer wieder bemängelt, dass in diesem Forum wenig Bewegung herrscht. Das wundert mich allerdings nicht, wenn ich sehe, dass man von Seiten der Verantwortlichen anscheinend alles Unangenehme versucht weg zu ignorieren. Es gibt einfach keine Antworten oder Reaktionen. Und wenn man schon nicht in der Lage ist so wichtige Dinge zu klären oder zu erläutern, dann braucht man mit den angenehmen Dingen wie Fotos oder Berichte von Treffen gar nicht erst anfangen. Kein Wunder, dass auch Dinge die eigentlich in dieses Forum gehören würden, dann im Baumaschinenforum besprochen werden.

Grüße aus der Eifel.

PS.: Ich habe von mehreren Leuten ( welche gerne der NVG beitreten würden ) gehört, die seit Monaten ihren Mitgliedsantrag bewusst nicht weg schicken, da diese öffentlich bekannten Mißstände im Verein sie davon abhalten bzw. regelrecht abschrecken. Und das sind keine Guten Voraussetzungen für die Zukunft des Vereins. :(

Antworten