Nachrichten von der NVG.  ***

Hier kann über Gott und die Welt geredet werden
Benutzeravatar
Marco76
Beiträge: 35
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 08:52
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#91

Beitrag von Marco76 » Fr 7. Feb 2020, 11:00

Garfield hat geschrieben:
Do 6. Feb 2020, 14:53
LP 813 er hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 13:06
Hallo Achim,
vielen Dank für die Info.
Selbstverständlich sind wir alle dankbar das so früh wie möglich zu erfahren. Nicht jeder der Mitglieder ist Selbständig oder Rentner..... und kann sich seine Zeit so einteilen das man sich gerade das Wochenende zur JHV frei nehmen kann.

Und Herr Steckel: wie war das noch!!! Wenn Ort und Zeit endgültig feststehen, erfahren es die Mitglieder als erstes!!!!
Die Zeit steht nun schon mal fest! Damit können einige jetzt schon mal was anfangen. Das hätte man uns ja schon mal mitteilen können, ohne groß Rum zu dümpeln !

Ich hoffe das die NVG nach der JHV regelmäßig ihre Mitglieder informiert, so wie Achim das gerade macht! Vorbildlich!!!!!...….und das macht es nun mal aus!

Vielen Dank noch mal Achim!

VG. Guido
Hallo Guido,

wie Du treffend beschreibst: Wenn Ort und Zeit feststehen. erst dann wird es eine verbindliche Aussage geben, bis dahin steht es noch nicht verbindlich fest. Es kann immer noch sein dass wir zu diesem Datum keinen geeigneten Veranstaltungsort finden.

Zum Thema Berlin: Es gab ein Angebot eines Mitgliedes aus Berlin, die Mitgliederversammlung kostenlos in seiner Halle durchzuführen, am 21.3. - leider wollte unsere "Geschäftsstelle" dies lautstark nicht. Wir werden nunmehr für einen Saal mit Sicherheit Geld bezahlen müssen.

Gruß Peter

Mag sein, dass es Geld kostet. Aber es ist bei einem bundesweit agierenden Verein bestimmt sinnvoll, die JHV zentral zu veranstalten und nicht in Berlin, wo es für ein Mitglied beispielsweise aus München schon eine große Entfernung darstellt. Und die Kosten für die Saalmiete finde ich kein Argument. Es wurden - so wie man hört - größere Summen für weitaus weniger sinnvolle Dinge ausgegeben.
Ist aber wieder nur meine Meinung.

Grüße, Marco

Benutzeravatar
Garfield
Administrator
Beiträge: 334
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 18:45
Wohnort: DE 59439 Holzwickede
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#92

Beitrag von Garfield » Sa 8. Feb 2020, 16:55

Kubaner hat geschrieben:
Do 6. Feb 2020, 16:54
Guten Tag,

da ich Bürotätigkeiten in meiner früheren Selbstständigkeit tagtäglich ja machen musste, weiß ich, was man machen muss !

Meine Tätigkeitsnachweise für 2019 haben der 1. Vorsitzende Hermann Hüntemann und der Steuerberater längst erhalten.
Es ist schon eigenartig, welch Kasperletheater der 2. Vorsitzende hier versucht zu iniziieren.

Waren Sie es nicht, Herr 2. Vorsitzender, der mir in Paderborn am 21.11.2018 bei der VS entgegenbrachte, ob er mir überhaupt sein Geld anvertrauen könnte? Schließlich würde er mit Haus und Hof dafür haften! Und ob ich überhaupt eine Überweisung ausfüllen könnte ???? Na, kann ich verstehen, denn auf der VS davor haben Sie an einer Entscheidung durch Abwesenheit nicht mitgewirkt. Und da muß man ja nun erst mal wieder alles ablehnen.

Aber liebe Mitglieder, irgendwann hat er sich mal bei mir entschuldigt. Und dann hat er auch am Abend des 6. August 2019, zum Start der NVG Ferienfahrt bei Obermanns in Mülheim, mich gelobt, welch guten Job ich machen würde. Zuerst bei meiner Elke, dann bei mir ! Tja, wenn man es vorher nicht gewohnt war........ :lol:

Schöne Grüße

Achim Röttgermann
NVG-Geschäftsstelle
Storchenring 32
46145 Oberhausen
Tel. 0208 30200709
Inszenierungen scheinen dir besonders am Herzen zu liegen, Achim. Wie kann man deine Einlassungen der letzten Tage sonst deuten? Ich reagiere nur.

Nun, ich werde Deine Tätigkeitsberichte (nicht Stundenzettel und Eigenbelege!) mal beim Wirtschaftsprüfer anfordern. Sollten dort keine vorliegen, werde ich hier berichten.

Peter

Georg Reuss
Beiträge: 13
Registriert: Di 31. Jul 2018, 13:54
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#93

Beitrag von Georg Reuss » Sa 8. Feb 2020, 19:08

Guten Abend Herr Steckel,
wird es nicht langsam Zeit die Mitglieder der NVG über die jahrelange Tätigkeit der Mitarbeiterin der Geschäftsstelle zu informieren. Erklären sie uns doch mal warum sie der Geschäftstelle in Holzwickede nicht das gleiche Misstrauen entgegen gebracht haben. Hat Achim in all den Monaten nicht richtig gearbeitet? War ihre Lobesrede in Oberhausen nur so dahingesagt und nicht ehrlich gemeint? So langsam merkt auch das letzte Mitglied der NVG das das was sie von sich geben auf eine große Luftblase aufgebaut ist. Hätten sie mit uns im Vorstand ehrlich zusammen gearbeitet gebe es heute keinen Scherbenhaufen. Kleine Erinnerung:
Herman in Vorstandssitzungen mehrmals übel beleidigt und angeschrien.
In Oberhausen haben wir, Helmut, Achim, ich und andere Kollegen sie gebeten damit aufzuhören. Nachdem sie gemerkt haben das sie nicht mehr Punkten konnten, dann die große Versöhnung. Hermann umarmt, wir hatten alle Tränen in den Augen, er hat doch gutmütige Züge - wir haben ihn nicht richtig eingeschätzt -ich bekomme Schuldgefühle - habe ich Herrn Steckel Unrecht getan. Die Hoffnung wächst, endlich geht es in die richtige Richtung. Leider nicht. Nachdem Versöhnungsgehabe in Oberhausen ging es richtig rund. Klären sie doch mal die NVG Mitglieder auf wie sie richtig ticken.Bin schon gespannt was kommt.
Wünsche ihnen ein schönes Wochenende
Georg Reuss

L7150
Beiträge: 53
Registriert: So 28. Jan 2018, 09:12
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#94

Beitrag von L7150 » Sa 8. Feb 2020, 21:15

Garfield hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 16:55
Kubaner hat geschrieben:
Do 6. Feb 2020, 16:54
Guten Tag,

da ich Bürotätigkeiten in meiner früheren Selbstständigkeit tagtäglich ja machen musste, weiß ich, was man machen muss !

Meine Tätigkeitsnachweise für 2019 haben der 1. Vorsitzende Hermann Hüntemann und der Steuerberater längst erhalten.
Es ist schon eigenartig, welch Kasperletheater der 2. Vorsitzende hier versucht zu iniziieren.

Waren Sie es nicht, Herr 2. Vorsitzender, der mir in Paderborn am 21.11.2018 bei der VS entgegenbrachte, ob er mir überhaupt sein Geld anvertrauen könnte? Schließlich würde er mit Haus und Hof dafür haften! Und ob ich überhaupt eine Überweisung ausfüllen könnte ???? Na, kann ich verstehen, denn auf der VS davor haben Sie an einer Entscheidung durch Abwesenheit nicht mitgewirkt. Und da muß man ja nun erst mal wieder alles ablehnen.

Aber liebe Mitglieder, irgendwann hat er sich mal bei mir entschuldigt. Und dann hat er auch am Abend des 6. August 2019, zum Start der NVG Ferienfahrt bei Obermanns in Mülheim, mich gelobt, welch guten Job ich machen würde. Zuerst bei meiner Elke, dann bei mir ! Tja, wenn man es vorher nicht gewohnt war........ :lol:

Schöne Grüße

Achim Röttgermann
NVG-Geschäftsstelle
Storchenring 32
46145 Oberhausen
Tel. 0208 30200709
Inszenierungen scheinen dir besonders am Herzen zu liegen, Achim. Wie kann man deine Einlassungen der letzten Tage sonst deuten? Ich reagiere nur.

Nun, ich werde Deine Tätigkeitsberichte (nicht Stundenzettel und Eigenbelege!) mal beim Wirtschaftsprüfer anfordern. Sollten dort keine vorliegen, werde ich hier berichten.

Peter
Herr Steckel ,
wenn man das hier so liest was sie so von sich geben,
..... möchte man ja fast vermuten das das an Hilflosigkeit grenzt.

Ich lese hier z B,

- .... Inszenierungen...
- .... Nun, ich werde Deine Tätigkeitsberichte (nicht Stundenzettel und Eigenbelege!) mal beim Wirtschaftsprüfer anfordern. Sollten dort keine vorliegen, werde ich hier berichten. Peter ....

HERRLICH ,
falls Sie nichts finden sollten, kann das bestimmt interessant werden. Für uns alle ...
Ich hoffe das Sie alles aus der alten Geschäftsstelle wie z.B alle Berichte vorliegen haben und belegen können was dort gemacht wurde , oder auch nicht ??
Nur mal so als Gedankenstütze ..
Sie können sicherlich hierzu auch einen netten Text loslassen ?

Ich hatte in den vergangenen Tagen nur etwas gelesen wie ,,


:arrow: von Georg Reuss,
... 1. Sitzung als Beisitzer in Aschen.
-Detlev Stolze möchte einen Tätigkeitsbericht der Mitarbeiterin der NVG Geschäftsstelle. Für mich als Unternehmer ganz normal.
-2.Vors. Herr Peter Steckel auf einmal furchtbar aufgebracht.
-Detlev bekommt erstmal eine Breitseite, gibt aber nicht nach.
-Bekomme einen Schrecken - wo bist du hier gelandet - ist das Vorstandsarbeit.
-Überlege ob ich was sage -lasse es. Bist ja das erstemal dabei, ist sicherlich nur ein Ausrutscher des 2. Vors.
Für heute Abend erstmal genug......

... ich nehme an, das das so gewesen sein muss ?

Das liegt selbstverständlich NUR in Ihrem Tätigkeitsbereich auf den Sie Zugriff haben und als Kontrollorgan immer ein Auge gehabt haben müssen, das ist doch richtig so? Die Geschäftsstelle Holzwickede .... :!:

Oder wäre jemand anderes im Vorstand darauf anzusprechen ? :?:
Wenn ja, geben Sie mir doch einfach den Namen dann mache ich das selbstverständlich persöhnlich.
Alles andere würde sicher zu lange dauern, da Ihre Zeit ja auch begrenzt ist und wir nicht wollen das Sie über die 300 Std kommen, das waren doch so viele ???
Ihre Tätigkeitsberichte sind sicher auch eine lesenswerte Lektüre, diese Berichte haben Sie doch sofort zur Hand ??

Nur mal interesse halber ... :wink:
Thorsten

L7150
Beiträge: 53
Registriert: So 28. Jan 2018, 09:12
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#95

Beitrag von L7150 » Do 27. Feb 2020, 09:51

[/quote]

Inszenierungen scheinen dir besonders am Herzen zu liegen, Achim. Wie kann man deine Einlassungen der letzten Tage sonst deuten? Ich reagiere nur.

Nun, ich werde Deine Tätigkeitsberichte (nicht Stundenzettel und Eigenbelege!) mal beim Wirtschaftsprüfer anfordern. Sollten dort keine vorliegen, werde ich hier berichten.

Peter
[/quote]


Ja moin alle zusammen,

nun ist es hier ja ziemlich ruhig geworden. Ob das gut oder schlecht ist ???
Mich würde es doch sehr interessieren ob es überhaupt Neuigkeiten gibt ??
Ich bin mir ziemlich sicher das der Hr Steckel, wenn es positives gegeben hätte sich hier sofort melden würde. Bei schlechter Presse ist das dann wohl eher nicht so ?

Ich gehe außerdem davon aus das sein Enthüllungsjournalismus den er hier angekündigt hat, im Bezug auf Tätigkeitsberichte von A.Röttgermann nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat? Zumal der Postweg, für evtl. Fragen und Antworten schon durch sein dürfte ?? ( Email > wäre auch Teufelswerk …)
Desweiteren war gestern eine weitere Verhandlung vor einem deutschen Gericht, indem der NVG-Vorstand verwickelt ist, was gibt es denn da neues zu berichten?? Hat der Einsatz unser aller Mitgliedsbeiträge hier den gewünschten Erfolg gebracht???? :?:
Oder ist das ganze zum wider holten male ins Wasser gefallen?? :?:

Ich habe die geringe Hoffnung das sich einige wenige aus dem verbliebenen Vorstand mal Fragen stellen ob das überhaupt ein Ende haben wird? Und was wird danach kommen ? Was wird aus diesem Verein?
Wer hat denn überhaupt noch Interesse sich im Vorstand der NVG zu engagieren ??? :?: Ohne auf ne Abmahnung hoffen zu dürfen ?? incl. anderer dazugehörigen netten Ansprachen ….??? Und das bei ca 900 Mitgliedern ???

Ich komme so langsam zu der Auffassung das die kommende JHV nicht nur interessant werden wird, sondern sich eher zu einem kleinen Spektakel entwickeln könnte? Das liegt sicherlich auch daran, das sich der 2. Vorsitzende incl. Gefolge so an seinem Stuhl festgesaugt hat, sodass es eher sehr schwierig wird hier neue Zugänge im Vorstand begrüßen zu können.
-Die Frage muss hier auch gestellt werden, werden dieses mal auch alle Mitglieder ordentlich zur JHV eingeladen?
-Wenn nicht, was passiert danach?
-Wieviele JHV´s wollen wir denn dann dieses Jahr noch machen..? :?:

Es gibt ja viele Meinungen und das ist auch gut so. So wird zumindest miteinander geredet und nicht übereinander. In diesem Fall haben einige wenige im Vorstand komplett vergessen zu was die NVG gegründet wurde und das dieser Verein wohl eher nicht zur eigenen Profilierung benutzt werden sollte?
Bei der heutigen Politischen Lage sollte eine starke Mannschaft, - vielleicht sogar in einem verkleinerten Vorstand -, sich Hauptsächlich um die Oldtimerei kümmern, anstatt sich auf Gerichts- und Anwaltsfluren die Klinke in die Hand zugeben und die Mitgliedsbeiträge des Vereins aufzurauchen …..

Ich habe die Befürchtung das hier die Inszenierung / Profilierung eines 2. Vorsitzenden, evtl. sogar des derzeitigen Kassenwartes auf der kommenden JHV eher im Vordergrund stehen könnten?
Herr Steckel, wie stellen sie sich die Zukunft dieses Vereins vor? :?:
Was sind Ihre Ideen für die Zukunft? :?:
Wer will noch in diesem Vorstand eintreten und die Karre aus dem Dreck ziehen ?? :?:

Es läßt durch Ihr Verhalten vermuten, daß Sie meinen alles richtig zu machen, ohne den geringsten Zweifel, oder kommt das nur falsch rüber? Kommen sie bitte nicht damit, das sie nach Satzung, Vereinsrecht und Geschäftsordnung alles im Griff haben, das wollen Sie uns doch so nicht verkaufen ??

Das sind doch mal Fragen, die Sie beantworten können .. :!:

Thorsten

Georg Reuss
Beiträge: 13
Registriert: Di 31. Jul 2018, 13:54
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#96

Beitrag von Georg Reuss » Do 27. Feb 2020, 19:38

Guten Abend Herr Steckel,
wir Mitglieder haben das Recht über die Gerichtsverhandlung NVG/Bauer zu erfahren.
Hat die Verhandlung überhaupt stattgefunden? Wer war vom Restvorstand anwesend? Warum sind sie so ruhig - ist doch sonst nicht ihre Art.
Schönen Abend wünscht ihnen
Schorsch aus Hessen
-der noch alle in die Augen schauen kann-
Da sie

L7150
Beiträge: 53
Registriert: So 28. Jan 2018, 09:12
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#97

Beitrag von L7150 » Fr 6. Mär 2020, 22:24

Es war einmal…….

Einst gab es die Idee von Kerlen die die Idee verfolgten, Ihr Leben mit altem Eisen als Hobby zu vervollständigen.
Das waren noch Kerle. Man traf sich um Spaß miteinander zu haben. Viele hatten die Familie dabei.
Auch ich bin schon von klein auf, mit 2 Dampflokomotiven im Garten und jede Menge Oldtimern aufgewachsen. Lkw, Pkw, Motorräder, Dampfschiffe und und und… Mein Vater hat sich da wirklich Mühe gegeben das ich den Virus in mir aufnahm.

Dann gab es schon immer die Menschen die sich in Vereinen zusammengeschlossen haben.
- Es kann klappen, - das mit der Harmonie -, muss aber nicht!!

Im Norden sagt man „Dieser Verein, NVG, liegt tief im Wasser“, andere sagen das Wasser steht dem Verein bis zum Halse.
Es gibt einige Unverbesserliche, die unbedingt im Rampenlicht stehen wollen und glauben das Recht gepachtet zu haben über allem stehen zu können, dem ist nicht so! :-|

Die letzten Jahre kann ich nicht viel Erfreuliches über diese Gemeinschaft aufzählen. Es gibt keinerlei Transparenz, es wird gemauschelt, Misswirtschaft, Abmahnungen und Gerichtsverfahren in die Wege geleitet.

Tatsächlich, haben sich einige Wenige in der letzten Zeit doch noch aufgemacht, um evtl. das Ruder noch rum zu reißen und evtl. sich sogar freiwillig in den Vorstand wählen zu lassen, um zu versuchen das ruhige Fahrwasser wieder zu erreichen.
In der letzten Woche wurde ein Gerichtsverfahren NVG + Bauer zum wiederholten Male ausgestanden, in dem dieser Verein zum wiederholten male nicht gut dastand. Wie lange machen da eigentlich die Mitglieder noch mit, und akzeptieren dieses Verhalten?

UND AKTUELL KOMMT NUN DAS GEILSTE ÜBERHAUPT

Die Mitgliedsbeiträge werden jetzt richtig angelegt, - Ja, es gibt demnächst ein weiteres, aber neues Gerichtsverfahren.
Die Verantwortlichen dieses Vereins,- sogenannte Führungskräfte -, machen das Fass weiter auf.
Es soll ein weiteres Mitglied mittels Vereinsausschlussverfahrens befördert werden.
Ich, als Mitglied Thorsten Biermann, möchte jetzt auch mein eigenes Ausschlussverfahren erhalten! Auf die Begründung wäre ich doch sehr gespannt…. :!:

Mir wurde auf Umwegen ein Fax zugespielt, das als Einwurf-Einschreiben an Dietmar Katzenski von der Geschäftsstelle der NVG gesendet wurde. Ein Mitglied welches durch ein Vorstandsmitglied aus Oberhausen geworben wurde! > Ihm wurde nun auch gekündigt!
Aber bei der Analyse der entsprechenden Textpassagen kann man nicht feststellen was dieses Mitglied verkehrtes oder Verwerfliches gegenüber der NVG gemacht haben soll. Auch bei mehrfachem Lesen, steht in der Kündigung nichts, was dem Mitglied vorgeworfen werden könnte. Aber rein gar nichts.
Wenn man sich die entsprechenden Textpassagen genauestens durchliest, die dort aufgeführt werden, steht dort auch nichts, was eindeutig gegen die NVG geschrieben wurde. :idea:
Es wird der §3, Ziffer 6 Abs. 3c der NVG Satzung genannt…. :?:

:arrow: Es geht dort nur um Herrn Katzenski und einem NVG Vorstand aus OB. Das sind persönliche Streitigkeiten zwischen 2 Personen und NICHT der NVG, dieses Thema gehört nicht zum Kernthema der NVG. :!:

Frage:
-seit wann ist die NVG – Gemeinschaft, der Geldgeber für private Streitigkeiten ?? :?: :idea:
Ich sehe es nicht ein das Teile meines Beitrages für solche Aktionen ausgegeben werden.

- dazu hatte Ich erst kürzlich geschrieben….
-> Das das Geld der Mitglieder der NVG mit der Schubkarre auf den Fluren von Gerichten und in Anwaltskanzleien gefahren und dort direkt aufgeraucht wird….
Ich bin der Meinung, alle die, die es überhaupt in Erwägung gezogen haben sich in dieser Gemeinschaft in der kommenden Zukunft zu engagieren, sollte man beiseite nehmen und an Ihre Vernunft appellieren dieses sich genauestens zu überlegen.
Das was der Vorstand hier hinterlassen wird ist ein Fass ohne Boden, das keiner mit der Kneifzange anfassen sollte, wenn er bei gesundem Verstand ist.


Thorsten

Benutzeravatar
LP809
Beiträge: 255
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:05
Wohnort: Rhede/Ems
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#98

Beitrag von LP809 » Sa 7. Mär 2020, 09:15

Moin Thorsten und Danke das Du das hier schreibst,damit wir alle das lesen können und nicht die Diskussionen im Hinterzimmer oder Baumaschinenforum geführt werden.Das ist es,was ich all die Jahre hier vermisst habe und von vielen unterschätzt worden ist,Hunderte Mitglieder tappen im Dunkeln weil ja auch so gut wie nie,oder nur in wohlverdienten Dosen das Wissen verteilt worden ist!Ich kann nur alle Mitlesenden auffordern,lest nicht nur,sondern gebt Eure Meinung kund,dann kann auch später keiner sagen,er hätte nichts gewusst!!Gerade jetzt vor der Hauptversammlung müssen diejenigen wissen,die sich hoffentlich finden,was ihre Mitglieder sich von ihrem Club wünschen,hier und jetzt ist Gelegenheit dazu und nicht nur lesen und hinterher meckern!!
Gruss vom Rainer
Mein liebster LKW:Krupp Cummins V8 Allradkipper:1975 für 1 Jahr gefahren,bei Norbert Lakenberg,Castrop-Rauxel
Danke Dir Norbert!!(heute im Krupphimmel)das Du mich Deinen Krupp hast fahren lassen!

siechboerger
Beiträge: 87
Registriert: Di 28. Nov 2017, 07:47
Wohnort: 26904 Börger
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#99

Beitrag von siechboerger » Sa 7. Mär 2020, 10:31

LP809 hat geschrieben:
Sa 7. Mär 2020, 09:15
Moin Thorsten und Danke das Du das hier schreibst,damit wir alle das lesen können und nicht die Diskussionen im Hinterzimmer oder Baumaschinenforum geführt werden.Das ist es,was ich all die Jahre hier vermisst habe und von vielen unterschätzt worden ist,Hunderte Mitglieder tappen im Dunkeln weil ja auch so gut wie nie,oder nur in wohlverdienten Dosen das Wissen verteilt worden ist!Ich kann nur alle Mitlesenden auffordern,lest nicht nur,sondern gebt Eure Meinung kund,dann kann auch später keiner sagen,er hätte nichts gewusst!!Gerade jetzt vor der Hauptversammlung müssen diejenigen wissen,die sich hoffentlich finden,was ihre Mitglieder sich von ihrem Club wünschen,hier und jetzt ist Gelegenheit dazu und nicht nur lesen und hinterher meckern!!
Gruss vom Rainer
Moin,
ich bin da ganz Eurer Meinung !

Frage an den Vorstand:
Warum soll denn da jetzt schon wieder Geld in den Rachen der Anwälte geworfen werden??? :-o :shock:
Gruß Christian

Deutsche Sprache, schwere Sprache.
Tagsüber: Der Weizen ---- das Korn
Abends: Das Weizen ---- der Korn
:mrgreen:

L7150
Beiträge: 53
Registriert: So 28. Jan 2018, 09:12
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Nachrichten von der NVG.

#100

Beitrag von L7150 » Sa 7. Mär 2020, 11:58

Moin Christian,

mit Verlaub, Du / Wir werden hier keine Antwort bekommen. Dazu gibt es keine von diesen Herren aus dem Vorstand.
Was hier wieder geschieht, ist das einige Vorstandsmitglieder nicht trennen können, was Privater Natur ist, bzw Vereinsangelegenheiten sind.
Zur Zeit sind Sie sich Spinne Feind im gesamten Vorstand, können Sie aber gemeinsam jemanden anderen ins Rampenlicht zerren, wird das gemacht und versucht von den wirklichen Problemen abzulenken. :!:
Und falls es eine Antwort geben sollte, werden die fadenscheinigsten Begründungen an den Haaren herbeigezogen werden. Es sind ja immer die anderen Schuld. :roll:

Thorsten

Antworten