Vereinsführung

Hier kann über Gott und die Welt geredet werden
drageelkw
Beiträge: 1029
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 13:55
Wohnort: 25355 Heede
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Vereinsführung

#11

Beitrag von drageelkw » Sa 18. Jan 2020, 00:12

Hallo Detlev!

Vielen Dank für Deine Ausführungen und Deinen Tätigkesbericht, den Du den Mitgliedern nach Deinem Rücktritt auf der folgenden Mitgliederversammlung ja verweigert hattest. Aber besser spät als nie!

Gruß, Peter

Hallo Herr Steckel

Sie haben noch nie verstanden was die NVG sein sollte
ich kann mich für Ihr verhalten nur fremdschämen

Detlev

Benutzeravatar
Garfield
Administrator
Beiträge: 341
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 18:45
Wohnort: DE 59439 Holzwickede
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Vereinsführung

#12

Beitrag von Garfield » Sa 18. Jan 2020, 09:36

Hallo Detlev,

und Du scheinst nie verstanden zu haben was Vorstandsarbeit bedeutet. Dazu gehört auch ein Tätigkeitsbericht. Wird dieser verweigert ist das eher zum Fremdschämen, wie auch andere Auftritte von Dir.

Mein Bericht wird vollständig sein.

Peter

maelboe
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 18:07
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Vereinsführung

#13

Beitrag von maelboe » Sa 18. Jan 2020, 10:45

Guten morgen die Herren

Wurde da nicht mal ein Bericht angefordert, über eine Geschäftsstellen Tätigkeit.?

Gab es da antworten?

Einen schönen Samstag

Gruß Martin

Bei Fragen Tel 01722607886

Benutzeravatar
Garfield
Administrator
Beiträge: 341
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 18:45
Wohnort: DE 59439 Holzwickede
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Vereinsführung

#14

Beitrag von Garfield » Sa 18. Jan 2020, 12:07

Martin, sobald Du Dich selbst im Vorstand engagierst kannst Du gerne so viele Berichte schreiben wie Du möchtest.

Welches Programm hast Du denn für den vor Dir beabsichtigten neuen Vorstand? Was macht Ihr WIE besser? Was mich persönlich interessiert: Wie werdet Ihr politisch die Interessen der Mitglieder weiter vertreten? Und wer macht das?

Oder verschwindest Du dann auch wieder im zweiten Glied und forderst Berichte?

Das wäre doch mal interessant zu erfahren. Was ist Dein Programm? Und: Wer hat die Zeit, pro Jahr (im Falle des 2. Vorsitzenden) mindestens 300 Stunden für Vorstandsarbeit unentgeltlich aufzuwenden, dafür Hohn, Spott und Diffamierungen in den Foren zu ernten und zur Belohnung auch no ch mit seinem gesamten Vermögen ggflls. gesamtschuldnerisch zu haften?
Auch hier nochmals der Hinweis, den ich im Eingangsposting gegeben habe: Jeder mögen VORHER prüfen, ob er die Zeit hat das angestrebte Amt auszuüben. Für eine ordentliche Amtsführung ist dies unabdingbar.

Peter

Benutzeravatar
Marco76
Beiträge: 37
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 08:52
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Vereinsführung

#15

Beitrag von Marco76 » So 19. Jan 2020, 08:48

Werter Herr Steckel.

Ich muss Detlef recht geben. Wenn man Ihre Beiträge liest, muss man sich echt fremdschämen. Ich weiss echt nicht, für wen Sie sich halten. Soviel Arroganz ist unfassbar. Ich hoffe nur, die JHV und die damit hoffentlich verbundenen Neuwahlen schaffen hier Abhilfe. Ansonsten war es wohl doch die falsche Entscheidung, diesem Verein beizutreten.

Wie manch anderes Mitglied bin auch ich der Meinung, Sie sollten mit sofortiger Wirkung zurücktreten.

Das ist meine Meinung.

Grüße,

Marco Bauer

siechboerger
Beiträge: 87
Registriert: Di 28. Nov 2017, 07:47
Wohnort: 26904 Börger
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Vereinsführung

#16

Beitrag von siechboerger » So 19. Jan 2020, 09:28

Moin,
ich werde (ich hoffe auch andere Mitglieder) die JHV abwarten und dann entscheiden, ob ich in diesem Verein weiter Mitglied sein möchte. Aber eins ist sicher,wenn alles so bleibt wie es ist, ist für mich Schluss! So wie es hier jetzt läuft, das brauch ich nicht! :(
Gruß Christian

Deutsche Sprache, schwere Sprache.
Tagsüber: Der Weizen ---- das Korn
Abends: Das Weizen ---- der Korn
:mrgreen:

Benutzeravatar
Garfield
Administrator
Beiträge: 341
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 18:45
Wohnort: DE 59439 Holzwickede
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Vereinsführung

#17

Beitrag von Garfield » So 19. Jan 2020, 16:54

Marco76 hat geschrieben:
So 19. Jan 2020, 08:48
Werter Herr Steckel.

Ich muss Detlef recht geben. Wenn man Ihre Beiträge liest, muss man sich echt fremdschämen. Ich weiss echt nicht, für wen Sie sich halten. Soviel Arroganz ist unfassbar. Ich hoffe nur, die JHV und die damit hoffentlich verbundenen Neuwahlen schaffen hier Abhilfe. Ansonsten war es wohl doch die falsche Entscheidung, diesem Verein beizutreten.

Wie manch anderes Mitglied bin auch ich der Meinung, Sie sollten mit sofortiger Wirkung zurücktreten.

Das ist meine Meinung.

Grüße,

Marco Bauer
Ob Du es glaubst oder nicht: Ich habe darüber nachgedacht das zu tun. Und wie ich Martin Boelicke ja auch schon schrieb, ich hoffe er findet einen Dummen, der sich dieses Kapserletheater bei dem beschriebenen zeitlichen Aufwand antut. Ich kann mir nicht vorstellen dass auch nur EINER der Krakeler hier oder vom Bildzeitungsforum (wohl eher das Goldene Blatt) für den Vorsitz kandidieren wird. Bislang ist auch JEDER, wirklich jeder, einschließlich der Landwirte und Barbiepuppen dieser Welt, die Antwort schuldig geblieben, wie sie sich die Verwaltung des Vereins künftig vorstellen oder was sie besser machen würden.

Warum ich das hier noch mache? Weil einer die Scherben ja zusammenkehren muss, und ich die Wahl angenommen habe. Ich laufe eben nicht vor Problemen davon.

Und ich lasse mich garantiert nicht von einem, der davongelaufen ist, damit beleidigen, dass mein Verhalten zum Fremdschämen sei. Ich habe hier reagiert. Detlev hat sogar in Aschen Worte des Dankes erhalten - tritt er jedoch nach, schallt es so aus dem Wald heraus, wie er hineinruft.

Und nun lasst mich meine Arbeit machen.

AL38
Beiträge: 15
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 21:11
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Vereinsführung

#18

Beitrag von AL38 » Mo 20. Jan 2020, 10:37

Da wundert Mann sich schon, wenn in den verschiedenen Foren alles ausführlich angeprangert wird anstatt mal vernünftig in einen Dialog zu gehen um Probleme zu lösen. Wenn sich Probleme da natürlich über Jahre aufgestaut haben, ist eine JHV sicher nicht die geeignete Gelegenheit um sie aus dem Weg zu räumen.
Aus meiner Sicht ist die NVG demnächst Geschichte.
Von Anbeginn bin ich Mitglied und stand immer zu DIESEM UNSEREM Verein, übrigens der Einzige dem ich angehöre. Habe immer, wenn sich die Gelegenheit bot, für UNSERE Sache geworben, auch noch in den vergangenen Jahren, wo es schon diese Zwietracht gab. Es sind im Vorstand mittlerweile so viele Steine in den Weg gerollt worden das diese sich zu einer unüberwindlichen Mauer aufgeschichtet haben. Selbst wenn die irgendwann eingerissen und auch weggeräumt ist wird irgendjemand wieder von der einer oder der anderen Seite mit Füßen treten. Die Zwietracht bleibt solange sichtbar bis das Fundament dieser Mauer überwuchert ist. Das heißt im Klartext, aus meiner Sicht wird auch bei einem Neuanfang mit den drei Buchstaben nichts Gescheites mehr rauskommen, denn der Name NVG ist auf lange Zeit geschädigt. Durch diese unsinnigerweise hervorgerufenen Ungereimtheiten werden wir bei der Industrie, geschweige denn in der Politik, was ja auch unser Bestreben war, mit Sicherheit nichts mehr erreichen.

Übrigens Torsten, Georg Reus war der 1. der das Handtuch geschmissen hat.

Gruss aus dem hohen Norden
Detlef stamer

Antworten