Bestellung eines Notvorstandes

Hier kann über Gott und die Welt geredet werden
Gesperrt
L7150
Beiträge: 53
Registriert: So 28. Jan 2018, 09:12
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Bestellung eines Notvorstandes

#1

Beitrag von L7150 » Mo 23. Mär 2020, 15:05

Ich habe ein DE JA VU´,

2017 läst grüßen.!
Mit der Abschaltung des NVG Forums, aufgrund von angeblichen Häcker Angriffen.
Ich gehe davon aus, das es also bald dunkel werden kann.....



Herr Steckel,

wer ist eigentlich der Betreiber und Eigentümer dieser NVG Forumsseite :?:
Unser Verein oder Sie :?:


Thorsten

siechboerger
Beiträge: 87
Registriert: Di 28. Nov 2017, 07:47
Wohnort: 26904 Börger
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Bestellung eines Notvorstandes

#2

Beitrag von siechboerger » Mo 23. Mär 2020, 19:31

Moin,
niemand tut der NVG einen Gefallen mit diesem Hin und Her! :(

Ich bin auch kein Fan von der Idee mit dem Notvorstand! Ich sehe da keinen Sinn drin. Da wir zum Glück in einer Demokratie leben, muss Kritik hierzu erlaubt sein!
Diese Streitereien fördern nicht gerade das Ansehen der NVG und ist förderlich zur Gewinnung eventueller Neumitglieder.

Laßt uns doch einfach das Ende der Corona-Pandemie abwarten und dann einen neuen Vorstand wählen. Ich glaube nicht, das jetzt unbedingt wichtige Entscheidungen anliegen (sind eh alle Termine abgesagt).

Und überflüssige Gerichtsverfahren braucht im Moment auch kein Mensch!
Gruß Christian

Deutsche Sprache, schwere Sprache.
Tagsüber: Der Weizen ---- das Korn
Abends: Das Weizen ---- der Korn
:mrgreen:

maelboe
Beiträge: 20
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 18:07
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Bestellung eines Notvorstandes

#3

Beitrag von maelboe » Mo 23. Mär 2020, 19:32

Guten Abend
Neue Rechtsstreitigkeiten werden zum dünnen Eis.
Um Rechtsstreitigkeiten weiter fort zu führen
braucht man den Notvorstand.

Immer schön dran denken was die Rechtsanwältin gesagt hat.
Mit der vorhandenen Vereinssatzung kann man keinen Kündigen
außer man macht ein Griff in die Kasse.

Was hat der Richter zu dir gesagt, Hamburg ist privat.
Die Gerichtsverhandlung NVG gegen Bauer in Hamburg
von privat Personen. Kosten wurden vom Verein übernommen.


Alles Schöne Dinge

Gruß Martin

Benutzeravatar
Garfield
Administrator
Beiträge: 334
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 18:45
Wohnort: DE 59439 Holzwickede
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Bestellung eines Notvorstandes

#4

Beitrag von Garfield » Mo 23. Mär 2020, 21:31

siechboerger hat geschrieben:
Mo 23. Mär 2020, 19:31
Moin,
niemand tut der NVG einen Gefallen mit diesem Hin und Her! :(

Ich bin auch kein Fan von der Idee mit dem Notvorstand! Ich sehe da keinen Sinn drin. Da wir zum Glück in einer Demokratie leben, muss Kritik hierzu erlaubt sein!
Diese Streitereien fördern nicht gerade das Ansehen der NVG und ist förderlich zur Gewinnung eventueller Neumitglieder.

Laßt uns doch einfach das Ende der Corona-Pandemie abwarten und dann einen neuen Vorstand wählen. Ich glaube nicht, das jetzt unbedingt wichtige Entscheidungen anliegen (sind eh alle Termine abgesagt).

Und überflüssige Gerichtsverfahren braucht im Moment auch kein Mensch!
Ich kann auch Dir nur empfehlen das Vereinsrecht gut zu studieren und mit dem zuständigen Rechtspfleger zu sprechen.

Alles andere hier zeugt von „gefährlichen Halbwissen“ und empfiehlt diejenigen Personen nicht gerade für den Vorstand. Wohin so etwas geführt hat wird ausgerechnet von ihnen selbst angeprangert!
Nun handelt Man endlich getreu den Buchstaben des Gesetzes, ist es den Herrschaften auch nicht recht, weil es deren Wunschdenken nicht entgegenkommt... völlig gaga!

Daher mein Urteil: Kindergarten! Dafür ist das Forum nicht da, und eine weitere Diskussion ob der Anwendung einfachster Normen des Vereinsrechts sind überflüssig und werden daher auch hier nicht geduldet. Siehe hierzu auch die Nutzungsbedingungen, wie bereits schon zitiert.

Ich möchte diese Kritik mal im Paranoia-Forum von Euch sehen...!

Punkt.

Gesperrt