Der 1.Vorsitzenden der NVG Informiert

Hier kann über Gott und die Welt geredet werden
maelboe
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 18:07
Danksagung erhalten: 28 Mal

Der 1.Vorsitzenden der NVG Informiert

#1

Beitrag von maelboe » Sa 25. Jul 2020, 15:39

Hallo,

wie Einigen von euch bekannt, gab es einen erneuten Antrag des 2.Vorsitzenden
Peter Steckel, mich aus dem Vorstand abzuberufen. Beigefügt findet ihr hier den Beschluß des Amtsgerichts Hamm (Vereinsregister),
mit dem dieser Antrag abgelehnt wird.

In Zukunft bitte ich ausdrücklich, es zu unterlassen, Themen und Beiträge vom
1.Vorsitzenden zu verschieben.

Martin Boelicke

1. Vorsitzender der NVG
Dateianhänge
Beschluss AG Hamm - 1.jpg
Beschluss AG Hamm - 1.jpg (246.35 KiB) 1739 mal betrachtet
Beschluss AG Hamm - 2.jpg
Beschluss AG Hamm - 2.jpg (501.4 KiB) 1739 mal betrachtet
Beschluss AG Hamm - 3.jpg
Beschluss AG Hamm - 3.jpg (107.92 KiB) 1739 mal betrachtet

Benutzeravatar
Marco76
Beiträge: 37
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 08:52
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Der 1.Vorsitzenden der NVG Informiert

#2

Beitrag von Marco76 » Sa 25. Jul 2020, 19:40

Hallo Martin.

Damit dürfte ja nun auch dem letzten Zweifler klar sein, worum es hier geht. Herr Steckel scheint nur sein eigenes Ego befriedigen zu wollen. Er scheint Angst davor zu haben, nicht mehr der Alleinherrscher zu sein. Nun wurde der Entschluss vom Gericht, dich als Notvorstand einzusetzen, mehrfach bestätigt und das zu Kosten des Herrn Steckel. Ich hoffe, er lässt Dich jetzt endlich in Ruhe Deine Arbeit machen. Und wenn er auch nur noch einen Funken Ehre im Leib hat, sollte er spätestens jetzt zurücktreten.

Grüße aus der Eifel,

Marco

Magirus Deutz Mercur
Beiträge: 60
Registriert: So 21. Jan 2018, 15:45
Wohnort: 21039
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Der 1.Vorsitzenden der NVG Informiert

#3

Beitrag von Magirus Deutz Mercur » Sa 25. Jul 2020, 21:19

Ha, ha, ha,
da könnt ihr aber alle zusammen lange darauf warten, daß dieses Individuum von sich aus zurücktritt! Der 2. Vorsitzende ist offenbar so sehr machtversessen, daß er die Realität wohl gar nicht mehr richtig einschätzen kann oder will. Wir sollten zu Hauf schriftliche Anträge zur nächsten Hauptversammlung stellen, daß der gesamte Vorstand geschlossen zurücktritt und Platz macht für einen komplett neuen Vorstand. Das sind diese Herren, die neben dem 2. Vorsitzenden ja überhaupt nicht in Erscheinung treten, dem Wohle unserer Gemeinschsft moralisch schuldig! Und wehe, wenn diese Anträge vom jetzigen Vorstand abgeschmettert werden, wie es in der Vergangenheit mit anderen Anträgen auch schon geschehen ist, das lassen wir uns nicht gefallen. Stimmt alle für einen "echten" Neuanfang! Sonst ist die NVG tot!
Viele Grüße
Jens-Peter

L7150
Beiträge: 60
Registriert: So 28. Jan 2018, 09:12
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Der 1.Vorsitzenden der NVG Informiert

#4

Beitrag von L7150 » Sa 25. Jul 2020, 21:36

Garfield vom:

:arrow: ´´Natürlich akzeptiere ich ansonsten den Notvorsitzenden mit seiner ihm übertragenen Aufgabe, wir leben in einem Rechtsstaat.. ´´ ( vom 18/06-2020)
-----
und

:arrow: Martin, ich habe gehört dass du zwar gerne Kritik am Vorstand übst und Dich im Internet positionierst, aber keinerlei Verantwortung im Vorstand übernehmen möchtest? Wie passt das denn zusammen? Du erhebst Ansprüche, die Du selbst nicht erfüllen magst? Wie passt das zusammen? Hast Du etwa kalte Füße?
Nur mal interessehalber....

Gruß

Peter ( vom 30/01-2020 )
-----
und

:arrow: Auf diesen Kindergarten habe ich keine Lust.

Und wem das nicht passt, der darf alternativ auch gerne klagen, kündigen oder leise ins Kissen weinen. Ich dachte immer ich hätte es mit Erwachsenen Menschen zu tun - das war ein Irrtum. ( vom 22/03-2020)
-----

Irgenwie hat Hr Steckel da meiner Ansicht nach einen Drehwurm drin, oder warum muste das jetzt zum dritten male für IHN persöhnlich geklärt werden ???
> Steht das evtl. irgendwo versteckt in der Satzung oder im Vereinsrecht? das müssen tolle Bücher sein die dieser Herr so alle gelesen hat. Wichtig erscheint mir für ihn, das er die Passagen ausreizen möchte wo so etwas wie :

:arrow: ´´ Justitiabel drin vorkommen kann ´´
:arrow: außerdem vielleicht noch Satzungskonform oder gar Vereinsrecht,
:arrow: geballtes Fachwissen und verborgenes Potential,
:arrow: Das Rechtsmittel der Beschwerde lege ich als Mitglied ein, nicht als Vorstand. Und es ist vollkommen kostenlos.

:!: .... ich habe da noch mehr Aussagen gefunden... Und ich stelle nur einfachste Fragen und.... ????


-hier soll wohl evtl für einen Aussenstehenden der Eindruck entstehen, das hier vielleicht unermessliche Geldmittel Privat zur Verfügung stehen und alle anderen keine Ahnung haben ???
Und das bei einem so strammen Programm von ca 300 Std jährlich an Aufwand.... ( ich glaube incl. der ganzen ´´Abmahnungen und Justitiablen Varianten und Möglichkeiten´´, die sich kein normaler Mensch vorstellen kann ???)

Das ist ja so klasse.... :wink: :wink:

Thorsten .
Zuletzt geändert von L7150 am Mi 29. Jul 2020, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.

drageelkw
Beiträge: 1029
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 13:55
Wohnort: 25355 Heede
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Der 1.Vorsitzenden der NVG Informiert

#5

Beitrag von drageelkw » Sa 25. Jul 2020, 22:56

Re: Nachrichten von der NVG.

Beitrag
von Garfield » Mo 20. Jul 2020, 14:13
Na - du jedenfalls nicht, oder? Die paar Kröten habe ich aber immer für die NVG übrig, denn für die tue ich das schließlich.

Bis zur Mitgliederversammlung!

Peter


Dann sind ja wieder die nächsten paar Kröten :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: fällig - ist ja für die NVG
wenn man genug Kröten :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: hat, kann man natürlich immer wieder Widerspruch einlegen
Detlev

L7150
Beiträge: 60
Registriert: So 28. Jan 2018, 09:12
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Der 1.Vorsitzenden der NVG Informiert

#6

Beitrag von L7150 » Di 28. Jul 2020, 19:16

Magirus Deutz Mercur hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 21:19
Ha, ha, ha,
da könnt ihr aber alle zusammen lange darauf warten, daß dieses Individuum von sich aus zurücktritt! Der 2. Vorsitzende ist offenbar so sehr machtversessen, daß er die Realität wohl gar nicht mehr richtig einschätzen kann oder will. Wir sollten zu Hauf schriftliche Anträge zur nächsten Hauptversammlung stellen, daß der gesamte Vorstand geschlossen zurücktritt und Platz macht für einen komplett neuen Vorstand. Das sind diese Herren, die neben dem 2. Vorsitzenden ja überhaupt nicht in Erscheinung treten, dem Wohle unserer Gemeinschsft moralisch schuldig! Und wehe, wenn diese Anträge vom jetzigen Vorstand abgeschmettert werden, wie es in der Vergangenheit mit anderen Anträgen auch schon geschehen ist, das lassen wir uns nicht gefallen. Stimmt alle für einen "echten" Neuanfang! Sonst ist die NVG tot!
Viele Grüße
Jens-Peter
Hallo Jens Peter,

soweit ich das erinnere haben schon mindestens 2-3 Mitglieder einen Antrag geschrieben, der auch weiterhin Bestand hat, das bei der kommenden JHV der gesamte Vorstand zurück treten soll.

Dazu gehört auch der 2. Vorsitzende selbst. :!:
(hierzu hat Hr Steckel selber öffentlich in diesem Forum referiert und auch die Gründe dazu angegeben.! Daher werden wir Ihn beim Wort nehmen und abwarten was kommt. )

Das bedeutet für uns Mitglieder, das wenn man nicht mehr diese Querelen haben möchte und den Verein in ruhigeres Fahrwasser verbringen will, dort selbst zu erscheinen und seine Stimme abgeben sollte. Und zwar zu den Kandidaten die sich dort aufstellen lassen.


- Ich stimme Dir vollkommen zu, das es wesentlich besser wäre, der Hr Steckel nimmt vorher seinen Hut. Das würde die gesamte Angelegenheit etwas entschärfen.
Niemand wird daran interessiert sein, an einer vielleicht ein bisschen ausufernden - sagen wir mal Diskussion- während der JHV teil zu nehmen.
- Doch das liegt selbstverständlich jetzt in den Händen des Hrn Steckel und seinen Getreuen die da auf seiner Seite noch mitspielen.
- Hierzu gehört natürlich, der von Ihm selbst so oft angemahnte `A.i.d.H`

Dem Verein würde es definitiv helfen.. aber schauen wir mal.... :wink:

Außerdem sollten alle Anträge die gestellt wurden , der nächsten Einladung beigelegt werden - dann kann da auch nichts verloren gehen und jeder weiß was auf einen zu kommen kann. Das ist dann Transparenz und wird sicher großen Anklang finden.
Ich pflichte Dir ebenso bei, alle Die, die hier mitlesen, schreibt Eure Anträge und schickt diese an die Geschäftststelle per Einschreiben. Diese ist ja besetzt und dann geht auch nichts verloren !!!!

Thorsten .

Magirus Deutz Mercur
Beiträge: 60
Registriert: So 21. Jan 2018, 15:45
Wohnort: 21039
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Der 1.Vorsitzenden der NVG Informiert

#7

Beitrag von Magirus Deutz Mercur » Di 28. Jul 2020, 20:42

Hallo Thorsten,
ich habe mir fest vorgenommen, auf der nächsten Hauptversammlung zu erscheinen und in die richtige Richtung gehend abzustimmen. Sinnvoll wäre ein Veranstaltungsort mitten in Deutschland und nicht wieder "am Rand", wie letztes Mal in München, damit möglichst viele Mitglieder teilnehmen können.
Die Antragstellung per Einschreiben schon jetzt vor dem Versand der Einladung ist eine gute Idee, hoffentlich überlasten wir damit nicht den kommisarischen Geschäftsführer. Zumindest sollte dann in der Tagesordnung aufgeführt werden, wie viele Anträge bis dahin eingegangen sind und mit welchen Themen sich die Anträge beschäftigen. Das sollte doch machbar sein. Mal sehen, ob die Satzung und das Veriensrecht das hergeben.
Schauen wir mal ganz leidenschaftslos in die Zukunft.
Viele Grüße
jens-Peter

Magirus Deutz Mercur
Beiträge: 60
Registriert: So 21. Jan 2018, 15:45
Wohnort: 21039
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Der 1.Vorsitzenden der NVG Informiert

#8

Beitrag von Magirus Deutz Mercur » Di 28. Jul 2020, 20:48

Oh, oh,
da ist mir ja ein ganz furchtbarer Fehler unterlaufen! Es muß natürlich "Vereinsrecht" heißen, und nicht Veriensrecht. Hoffentlich gibt das keine Abmahnung!
Viele Grüße
Jens-Peter

maelboe
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 18:07
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Der 1.Vorsitzenden der NVG Informiert

#9

Beitrag von maelboe » Mi 29. Jul 2020, 14:29

Der 1.Vorsitzende informiert
Dateianhänge
200727-an NVG1.jpg
200727-an NVG1.jpg (199.9 KiB) 675 mal betrachtet

Magirus Deutz Mercur
Beiträge: 60
Registriert: So 21. Jan 2018, 15:45
Wohnort: 21039
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Der 1.Vorsitzenden der NVG Informiert

#10

Beitrag von Magirus Deutz Mercur » Mi 29. Jul 2020, 20:46

Na sowas!
Es scheint ja, daß die Geschäftsstelle gar nicht besetzt ist. Sonst wäre es doch ein Leichtes gewesen, die aktuelle Mitgliederliste mal eben zeitnah rüberzuschicken. Und was passiert mit unseren vielen Anträgen zur Hauptversammlung? Werden die dann alle postlagend gesammelt und können auf der Versammlung gar nicht behandelt werden? Mehr als jährlich 300 Stunden pro Jahr belasten den 2. Vorsitzenden dann doch wohl so sehr, daß von ihm nichts Anderes für unsere Gemeinschaft mehr möglich ist.
Viele Grüße
Jens-Peter

Antworten