MAN-Saviem in gute Hände?

Benutzeravatar
LP809
Beiträge: 230
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:05
Wohnort: Rhede/Ems
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: MAN-Saviem in gute Hände?

#31

Beitrag von LP809 » Mo 9. Mai 2016, 22:00

Moin Udo
Schön das es weitergeht,Wetter wird ja auch langsam besser,viel Erfolg,Rainer
Mein liebster LKW:Krupp Cummins V8 Allradkipper:1975 für 1 Jahr gefahren,bei Norbert Lakenberg,Castrop-Rauxel
Danke Dir Norbert!!(heute im Krupphimmel)das Du mich Deinen Krupp hast fahren lassen!

Benutzeravatar
MAN Boliden
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:25
Wohnort: 16775 nassenheide
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: MAN-Saviem in gute Hände?

#32

Beitrag von MAN Boliden » So 5. Jun 2016, 22:00

Ich habe es satt, immer wieder zu fragen!!! Alle "guten" oldtimer freunde haben immer eine ausrede. Eigentlich wollten mir einige mit der entsprechenden technick helfen das fahrerhaus abzuheben.
Vielen dank auch. :evil:
Jetzt mach ich es eben allein und mit primitiven hilfsmitteln wie, wagenheber, verlängerongsrohr, vierkantbalken und unterlegklötzen. Immer stück für stück, einen guten meter habe ich so schon geschafft.
Noch ca. 30-50cm und dann nach hinten abkippen, wird schon schief gehen :oops:
Erstmal eine wetterbedingte pause.
Gruß MAN Boliden
udo

Benutzeravatar
LP809
Beiträge: 230
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:05
Wohnort: Rhede/Ems
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: MAN-Saviem in gute Hände?

#33

Beitrag von LP809 » So 5. Jun 2016, 23:24

Moin Udo
Ja so ist das heute,alles versprechen+nix halten!Das schlimmste ist ja dabei,warum versprechen einem heute,ob privat+oder Handwerk immer erst,obwohl sie schon genau wissen,das sie ihre nicht halten!So wartet man+wartet man,findet immer neue Entschuldigungen für die Versprechenden,+letztlich ist man doch alleine!
Viel Glück bei Deinem Alleingang,Rainer
Mein liebster LKW:Krupp Cummins V8 Allradkipper:1975 für 1 Jahr gefahren,bei Norbert Lakenberg,Castrop-Rauxel
Danke Dir Norbert!!(heute im Krupphimmel)das Du mich Deinen Krupp hast fahren lassen!

Benutzeravatar
MAN Boliden
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:25
Wohnort: 16775 nassenheide
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: MAN-Saviem in gute Hände?

#34

Beitrag von MAN Boliden » Mi 8. Jun 2016, 00:18

Mit stolzer brust und ohne die guten freunde aber etwas umständlich ist es eben doch gelungen.
Dateianhänge
dsc_0074-klein.jpg
und zwischendurch immer wieder gesichert
dsc_0074-klein.jpg (119.2 KiB) 1594 mal betrachtet
dsc_0069-klein (2).jpg
nun liegt es
dsc_0069-klein (2).jpg (97.08 KiB) 1594 mal betrachtet
dsc_0067-klein.jpg
mit der leiter gehts hoch hinaus
dsc_0067-klein.jpg (183.22 KiB) 1594 mal betrachtet
dsc_0065-klein.jpg
es hebt sich
dsc_0065-klein.jpg (167.72 KiB) 1594 mal betrachtet
dsc_0064-klein.jpg
der vorsichtige beginn
dsc_0064-klein.jpg (135.84 KiB) 1594 mal betrachtet
dsc_0062-klein.jpg
das entkernte fahrerhaus vor dem ersten versuch
dsc_0062-klein.jpg (126.56 KiB) 1594 mal betrachtet
Gruß MAN Boliden
udo

Benutzeravatar
MAN Boliden
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:25
Wohnort: 16775 nassenheide
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: MAN-Saviem in gute Hände?

#35

Beitrag von MAN Boliden » So 12. Jun 2016, 22:19

MAN hilft MAN :) An den hebeln, natürlich die beste aller ehefrauen !!! ;) bleibt eben alles in der familie!
Dateianhänge
hütte-anheben-klein.jpg
hütte-anheben-klein.jpg (216.64 KiB) 1582 mal betrachtet
bereitstellen-der-hütte-klein.jpg
bereitstellen-der-hütte-klein.jpg (232.75 KiB) 1582 mal betrachtet
Gruß MAN Boliden
udo

Benutzeravatar
LP809
Beiträge: 230
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:05
Wohnort: Rhede/Ems
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: MAN-Saviem in gute Hände?

#36

Beitrag von LP809 » Di 14. Jun 2016, 22:23

@natürlich die beste aller Ehefrauen
ja Udo,ohne die würde es auch bei mir nicht gehen,+das schon seid fast 40Jahren!
Ich wünsch Dir gutes Gelingen,ich tue mir sowas nicht mehr an,hab eh genug altes Zeug+weiß nicht,womit ich zuerst mit fahren soll.wenn es dann das Wetter mal zuläßt!Hab mir vor 5 Wochen 2 Rippen gebrochen+bin zur Untätigkeit verdonnert!War am Samstag in Bockhorn+hab kein einziges Foto geschossen,soweit ist es schon!
Gruß, unbekannterweise auch an Deine Liebste,Rainer
Mein liebster LKW:Krupp Cummins V8 Allradkipper:1975 für 1 Jahr gefahren,bei Norbert Lakenberg,Castrop-Rauxel
Danke Dir Norbert!!(heute im Krupphimmel)das Du mich Deinen Krupp hast fahren lassen!

Benutzeravatar
MAN Boliden
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:25
Wohnort: 16775 nassenheide
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: MAN-Saviem in gute Hände?

#37

Beitrag von MAN Boliden » Do 30. Jun 2016, 18:22

Nachdem die hütte nun unten ist, wurden noch die heizung und die scheinenwischeranlage demontiert und nun kann es zu sandstrahlen gehen.
Habe mir gedacht erst strahlen und rostbehandlung, dann die blechschweißarbeiten und dann alles grundieren, füllern und lackieren. Aber wie immer "alles ohne hecktik"!!! ;)
Diese woche waren wir (diesmal ist ein freund tatsächlich gekommen) am motor. Zuerst sah alles gut aus und wir haben ihn tatsächlich kurz (4sek.) zum laufen gebracht. Haben dann aber festtellen müssen das die einspritzpumpe keinen druck aufbaut. Nun werden wir die tauschen (Habe ja noch ein zweites baugleiches fahrzeug :oops: )
Trotzdem bin ich aber froh das wir soweit gekommen sind. Denn bis dato war es ja gar nicht sicher ob er überhaupt läuft. DAS TUT ER JA NUN GOTTSEIDANK !!!
Gruß MAN Boliden
udo

Benutzeravatar
MAN Boliden
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:25
Wohnort: 16775 nassenheide
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: MAN-Saviem in gute Hände?

#38

Beitrag von MAN Boliden » Fr 8. Jul 2016, 21:39

Hallo an die leser
nachdem wir uns an die zweite pumpe gemacht haben, enttäuschung pur. Das gleiche problem! :x
Trotz aller experten ratschläge entschlossen wir uns die pumpen auszubauen. Nach dem motto: die müssen sowieso überholt werden. :twisted: da können wir eh nix mehr falsch machen.
Also beide pumpen ausgebaut auseinander genommen und festgestellt. beide pumpen sind verkeimt und auch angerostet. (wohl derlangen standzeit zu schulden) Die besten teile heraus gesucht, gereinigt, gekratz und optisch hergerichtet und wieder alles zusammengebaut.
Das gute stück wiedr eingebaut und gebetet, :o :o Nach mehreren startversuchen kam er dann :? zwar stotternd und im zu hohen drehzahlbereich, aber er lief.
Nun die einstellung nach gehör. Meßuhr und werte haben wir nicht! :oops:
Durch mehrmaliges vorsichtiges verdrehen des totmachers und des gashebels sowie der gesamten esp. läuft er jetzt schön rund und gleichmäßig. Nimmt gas gut an und der stopzug reagiert auch hervorragend.
Alles zum erstenmal gemacht, ohne experten, besserwisser, fachtheoretiker, nur echte pioniere und schrauber mit sachverstand, mut und willen! Scheiß was auf den boschdienst!!! :roll:
Jetzt kann es weitergehen, motor ausbauen, stahlen, grundieren, lackieren. Dann winterpause und ab april 2017 geht es dann mit dem bis dahin fertig gestelltem haus weiter. Vorher natürlich noch die kleinigkeiten wie: luft, bremsen, elektrik, und, und, und. Brauch ich euch nicht zu erzählen. Also noch ein langer weg, welcher mir viel abverlangt aber auch sehr viel spaß macht. Hätte ich nie gedacht.
Dateianhänge
esp-zerlegung3-wieder-eingebaut-klein (1).jpg
esp-zerlegung3-wieder-eingebaut-klein (1).jpg (168.36 KiB) 1414 mal betrachtet
esp-zerlegung2-klein (1).jpg
esp-zerlegung2-klein (1).jpg (127.81 KiB) 1414 mal betrachtet
esp-zerlegung1-klein.jpg
esp-zerlegung1-klein.jpg (149.01 KiB) 1414 mal betrachtet
Gruß MAN Boliden
udo

Benutzeravatar
MAN Boliden
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:25
Wohnort: 16775 nassenheide
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: MAN-Saviem in gute Hände?

#39

Beitrag von MAN Boliden » Do 15. Sep 2016, 18:00

So nun geht es schleppend weiter. Fahrgestell geht die nächsten tage zum sandstrahlen und lackieren. Motor wird mit salz gestrahlt und lackiert. Dann wird die transportplattform aufgebaut.
Beim fahrerhaus gibt es einige (finanzielle) probleme, deshalb suche ich immer noch einen guten und preiswerten blechschlosser hier in deutschland oder im benachbarten ausland.
WER ETWAS WEIß; BITTE GERN BESCHEID SAGEN!!!!!!!!!!!!!!!!
Zwischenzeitlich geh ich an die agregate und den anderen anbauten. Alles wieder gängig machen, reinigen, entlacken, grundieren und lackieren.
Es macht weiterhin sehr viel spaß und freude. Die stunden will ich gar nicht zählen (mach ich aber doch sehr akribisch) Eine restauration in dieser form kostet neben geld eben auch viel zeit.
ABER DAS MACHT EBEN DASS HOBBY AUS !!!
Dateianhänge
dsc_0064-klein (1).jpg
dsc_0064-klein (1).jpg (135.84 KiB) 1326 mal betrachtet
dsc_0062-klein.jpg
dsc_0062-klein.jpg (126.56 KiB) 1326 mal betrachtet
dsc_0104-klein (1).jpg
dsc_0104-klein (1).jpg (198.68 KiB) 1326 mal betrachtet
Gruß MAN Boliden
udo

Antworten